Reporting Services: Web-Portal

In den bisherigen Artikeln über die Erstellung von Berichten mit den Reporting Services haben wir einen Aspekt noch nicht betrachtet: Wie kann der Benutzer eigentlich auf die Berichte zugreifen Immerhin benötigen wir für die Definition von Reporting Services immer eigene Projekte, die parallel beispielsweise zu unseren WPF-Anwendungen erstellt werden müssen. Dieser Artikel bringt Licht ins Dunkel und zeigt, wie Sie Berichte im Web-Portal öffnen und diesen auch noch Parameter zum Filtern von Daten übergeben können. Außerdem zeigen wir, wie Sie Berichte von WPF-Anwendungen aus aufrufen.

Veröffentlichung von Berichten vorbereiten

Die Installation der Reporting Services haben wir im Artikel Reporting Services 2019 installieren und starten (www.datenbankentwickler.net/256) besprochen.

Dort haben wir noch nicht die Einstellungen vorgenommen, die notwendig sind, damit Sie die von den Reporting Services generierten Berichte auch über das Web-Portal anzeigen oder von anderen Anwendungen aus abrufen können – so, wie Sie es beispielsweise von Access gewohnt sind, wo Sie einfach auf eine Schaltfläche klicken und dann der gewünschte Bericht erzeugt wird.

Um die Einstellungen nachträglich vorzunehmen, rufen Sie über die Suche von Windows die Anwendung Report Server Configuration Manager auf. Dieser erwartet Sie mit dem Dialog aus Bild 1, mit dem Sie den Server und die Instanz auswählen.

Erstellen einer Verbindung

Bild 1: Erstellen einer Verbindung

Webdienst-URL erzeugen

Danach wechseln Sie im Fenster Report Server Configuration Management auf die Seite Webdienst-URL (siehe Bild 2). Hier sind bereits einige Werte voreingestellt, die Sie einfach durch Betätigen der Schaltfläche Anwenden übernehmen können, um den Webdienst mit diesen Werten zu initialisieren. Die wichtigste Information, die wir danach erhalten, ist die URL, die in unserem Fall wie folgt lautet:

Einstellen der URL für den Webdienst

Bild 2: Einstellen der URL für den Webdienst

http://desktop-eidm0qu/ReportServer

Die Einstellungen auf den beiden weiteren Seiten Datenbank und Webportal-URL übernehmen wir ebenfalls durch Betätigen der Schaltfläche Anwenden.

Erster Aufruf

Danach rufen wir erstmalig die Seite des Report-Servers auf. Dies liefert die recht leere Webseite aus Bild 3.

Erster Aufruf des Report-Servers

Bild 3: Erster Aufruf des Report-Servers

Berichte veröffentlichen

Um einen ersten Bericht zu veröffentlichen, öffnen Sie ein Reporting Services Project-Projekt – also beispielsweise das aus dem Download zum vorliegenden Artikel.

Dort klicken Sie im Projektmappen-Explorer mit der rechten Maustaste auf das Projekt-Element und wählen aus dem Kontextmenü den Eintrag Eigenschaften aus.

Dadurch öffnet sich der Eigenschaften-Dialog aus Bild 4. Hier finden wir unter anderem die Eigenschaft TargetServerURL.

Einstellen der Eigenschaft TargetServerURL

Bild 4: Einstellen der Eigenschaft TargetServerURL

Diese lautet standardmäßig http://localhost/reportserver.

Wenn sich der Report Server auf dem lokalen Rechner befindet, können sie diesen Wert beibehalten. Anderenfalls stellen wir den folgenden Wert ein und ersetzen dabei <Server> durch den Servernamen:

http://<Server>/ReportServer

Nach dem Schließen der Eigenschaften erstellen wir das Projekt, indem wir aus dem Kontextmenü des Projekt-Elements im Projektmappen-Explorer den Eintrag Erstellen aufrufen.

In welcher Form wurde das Projekt nun erstellt Wenn wir uns die Webseite der Reporting Services ansehen, finden wir dort keine neuen Elemente gegenüber dem vorherigen Zustand vor. Warum werden diese dort nicht angezeigt

Deployment

Möchten Sie weiterlesen? Dann lösen Sie Ihr Ticket!
Hier geht es zur Bestellung des Jahresabonnements des Magazins DATENBANKENTWICKLER:
Zur Bestellung ...
Danach greifen Sie sofort auf alle rund 200 Artikel unseres Angebots zu - auch auf diesen hier!
Oder haben Sie bereits Zugangsdaten? Dann loggen Sie sich gleich hier ein:

Schreibe einen Kommentar