COM-Add-Ins mit twinBASIC

COM-Add-Ins sind Erweiterungen für Office-Anwendungen und ihre Entwicklungsumgebung, den VBA-Editor. Damit lassen sich Erweiterungen programmieren, die über die Benutzeroberfläche der jeweiligen Anwendung verfügbar gemacht werden und ihre Aufgabe mit oder ohne ein eigenes User-interface bereitstellen. COM-Add-Ins kann man jedoch nicht mit den Mitteln der Office-Anwendungen selbst programmieren. Dazu sind weitere Tools notwendig. Früher ging dies am einfachsten mit Visual Studio 6. Dieses ist jedoch spätestens seit der Einführung der 64-Bit-Versionen der Office-Anwendungen nicht mehr nutzbar, sodass Alternativen gefragt sind. Neben Visual Studio .NET, das ebenfalls das Erstellen von COM-Add-Ins erlaubt, erschien vor kurzer Zeit eine neue Alternative: twinBASIC ist ein Projekt von Wayne Phillips, das sich nicht nur anschickt, Nachfolger von Visual Studio 6 zu werden, sondern schon jetzt das Erstellen unter anderem von COM-Add-Ins ermöglicht. Dieser Artikel stellt die grundlegenden Techniken zum Erstellen eines Gerüsts für COM-Add-Ins vor, das wir in weiteren Artikel mit praktischen Lösungen für die Erweiterung der Office-Anwendungen und auch des VBA-Editors nutzen werden.

Weiterlesen

Youtube-Kanal mit VB.NET verwalten, Teil 1

Wie vielleicht einige wissen, füttere ich seit kurzer Zeit einen Youtube-Kanal mit Access-Videos (sicher werden bald auch welche zu den Themen aus “Visual Basic Entwickler” folgen). Um den Zuschauern der Videos den besten Service bieten zu können, möchte ich in den Beschreibungstexten der YouTube-Videos auf andere passende Videos und auch auf Artikel aus den Magazinen verweisen. Da immer wieder neue Videos und Artikel hinzukommen, die thematisch zusammenpassen, möchte ich natürlich auch die Verlinkung in den Beschreibungstexten aktuell halten. Das ist allerdings eine Menge Aufwand, wenn man das immer von Hand erledigen muss. Da bietet es sich doch an, einmal einen Blick auf die Möglichkeiten des codegesteuerten Zugriffs auf einen Youtube-Kanal zu werfen – und damit Funktionen wie das Einlesen der vorhandenen Playlisten und Videos sowie das Aktualisieren von Inhalten wie den Beschreibungstexten zu automatisieren.

Weiterlesen

Navigieren im Frame-Steuerelement

Wenn Sie auf einfache Weise verschiedene Seiten in einer WPF-Benutzeroberfläche anzeigen wollen, bietet sich die Nutzung des Frame-Steuerelements zur Anzeige von Page-Elementen an. Das Frame-Steuerelement ist dabei der Rahmen, die Page-Elemente sind im Prinzip Fenster ohne Fensterrahmen. Dieser Artikel zeigt, welche Möglichkeiten das Frame-Element bietet, wie Sie Page-Elemente darin anzeigen und wie die Steuerung der Anzeige verschiedener Page-Elemente funktioniert.

Weiterlesen

Entity Framework: Aktionsabfragen mit LINQ

Wer lange mit Access gearbeitet hat, schreibt Aktionsabfragen entweder mit der Entwurfsansicht für Abfragen oder erstellt diese per SQL-Quellcode. Vielleicht kombinieren Sie auch beide Varianten und passen per Entwurf erstellte Abfragen in der SQL-Ansicht an. Unter VBA verwendet man außerdem oft DAO, um Datensatzgruppen zu öffnen und Daten anzulegen, zu bearbeiten oder zu löschen. In einem Entity Data Model können Sie auch SQL-Abfragen absetzen, sowohl für Auswahl- als auch für Aktionsabfragen. Allerdings gibt es auch LINQ – die Abfragesprache für das Entity Framework. Dieser Artikel zeigt, wie Sie gängige SQL-Aktionsabfragen oder DAO-Aktionen in LINQ übersetzen.

Weiterlesen

Rechnungsbericht mit XAML

Wenn Sie einen Rechnungsbericht erstellen wollen, ergeben sich unter .NET zahlreiche Möglichkeiten. Leider ziehen die meisten davon Kosten nach sich in Form von Lizenzgebühren für professionelle Softwareprodukte. Wir wollen in diesem Artikel zeigen, wie Sie einfache Berichte wie etwa für eine Rechnung mit den Bordmitteln von Visual Studio erstellen können. Dazu programmieren wir ein XAML-Fenster, welche genau die Größe einer DIN A4-Seite hat und fügen dieser die Steuer-elemente zum Anzeigen der für eine Rechnungen wichtigen Informationen hinzu. Schließlich programmieren wir auch noch eine Drucken-Funktion, um den Rechnungsbericht zu Papier zu bringen.

Weiterlesen

Programmieren der Zwischenablage mit VB

Unter VBA war das Zugreifen auf die Inhalte der Zwischenablage mit dem Einsatz einiger API-Funktionen verbunden. Unter VB und .NET gelingt das wesentlich einfacher. Dieser Artikel zeigt, wie Sie Inhalt in die Zwischenablage kopieren, den Inhalt der Zwischenablage auslesen und weitere Funktionen nutzen wie etwa das Ermitteln des Typs des Inhalts der Zwischenablage.

Weiterlesen

.NET Core auf Version 2.1 aktualisieren

Der Vorteil eines Access-Entwicklers gegenüber einem .NET-Entwickler ist, dass er sich in den letzten zehn Jahren kaum Sorgen über Updates machen muss. Bei .NET und auch .NET Core ist das anders: Hier gibt es alle paar Monate Neuigkeiten. In diesem Fall steht ein Update auf .NET Core 2.1 an. Dieser kurze Artikel zeigt, welche Schritte notwendig sind, um die in dieser Ausgabe vorgestellten Artikel nachvollziehen zu können.

Weiterlesen

Neuer Eintrag in ComboBox

Manchmal zeigen Kombinationsfelder einfach nur die verknüpften Werte einer Lookup-Tabelle an – wie beispielsweise bei der Kategorie eines Produktes. Die Tabelle mit den Produkten ist dann über ein Fremdschlüsselfeld mit der Lookup-Tabelle mit den Kategorien verknüpft, worüber dann die gewünschte Kategorie ausgewählt wird. Was aber, wenn man mal eben einen neuen Wert in die Lookup-Tabelle schreiben will Lässt sich das überhaupt erledigen, ohne dass der Benutzer einen Dialog zur Eingabe der Daten der neuen Kategorie öffnet Dieser Artikel bringt die Antwort auf diese Frage.

Weiterlesen

WPF-Controls: ToolTips

Unter Access/VBA fristeten die ToolTips ein Schattendasein. Sie konnten dafür lediglich einen Text angeben, der beim Überfahren des jeweiligen Steuerelements eingeblendet wurde und dann wieder verschwand. Es gab keinerlei Möglichkeiten, das Aussehen des ToolTips zu beeinflussen. Unter WPF sieht dies ganz anders aus: Sie können nicht nur das Aussehen und den Inhalt vielfältig gestalten, sondern auch noch bestimmen, wann und wie der ToolTip ein- und ausgeblendet wird.

Weiterlesen

Methodenstarter als Vorlage

In Ausgabe 2/2015 haben wir unter dem Titel “Experimentieren mit der Konsole” eine Technik vorgestellt, mit der Sie die Methoden einer Klasse direkt in der Konsole auflisten und dort zur Ausführung auswählen können. Der Nachteil war, dass Sie damit nur eine Klasse mit fest vorgegebenem Klassennamen referenzieren konnten. Dies haben wir nun erweitert: mit einer neuen “Main”-Methode, die beim Start der Anwendung aufgerufen wird und alle Methoden aller Klassen außer der Klasse “Program” selbst auflistet und so ermöglicht, diese zu starten.

Weiterlesen