Registerseiten im TabControl an Daten binden

Im Artikel “TabControl: Das Registersteuerelement von WPF” haben wir uns die grundlegenden Eigenschaften des Registersteuerelements von .NET und WPF angesehen. Dieses bietet ähnliche Möglichkeiten wie das Registersteuerelement, das Sie vielleicht von Microsoft Access kennen. An einigen Stellen gehen die Möglichkeiten, bedingt durch die größere Flexibilität der Beschreibungssprache XAML, darüber hinaus. So können Sie beispielsweise das TabControl und seine TabItem-Elemente an eine Datenquelle wie eine ObservableCollection binden und die Daten der Objekte dieser Collection sowohl für die Gestaltung der Registerreiter als auch für den eigentlich Inhalt einer jeden Registerseite nutzen.

Weiterlesen

Das WPF Webbrowser-Steuerelement

Es gibt verschiedene Gründe, warum Sie ein Webbrowser-Steuerelement in Ihrer Anwendung benötigen könnten. Vielleicht möchten Sie einfach die Möglichkeit bieten, bestimmte Webseiten anzuzeigen. Oder Sie wollen es zur Anzeige von HTML-Inhalten verwenden, die Sie aus Dateien lesen oder per Code zusammenstellen. Schließlich bietet HTML einige Möglichkeiten, die anders oder besser zu realisieren sind als unter WPF. Dann können Sie das Webbrowser-Steuerelement verwenden, um die Benutzeroberfläche der WPF-Anwendung zu erweitern. Dieser Artikel erläutert die Grundlagen für die Programmierung des WPF Webbrowser-Steuerelements.

Weiterlesen

Symbolleisten mit dem ToolBar-Steuerelement

Bei Anwendungen, die eine Menüleiste statt des Ribbons verwenden, finden Sie meist auch noch Symbolleisten vor. Davon gibt es im Gegensatz zur Menüleiste manchmal nicht nur eine, sondern mehrere. Symbolleisten zeichnen sich außerdem dadurch aus, dass Sie diese verschieben können und dass sie keine Untermenüs enthalten. Außerdem finden Sie die Befehle meist in Form einfacher Schaltflächen mit entsprechenden Symbolen vor, damit diese wenig Platz wegnehmen. Auch für eine WPF-Anwendung können Sie Symbolleisten hinzufügen. Wie das geht, zeigt der vorliegende Artikel.

Weiterlesen

Fehlerbehandlung unter VB.NET

Was wäre eine Anwendung ohne Fehlerbehandlung Auch wenn wir in den bisherigen Beispielanwendungen meist gar keine Fehlerbehandlung genutzt haben, weil der Code so übersichtlicher ist – wenn Sie eine Anwendung an Kunden weitergeben, sollte diese keine unbehandelten Ausnahmen liefern. Deshalb beschreiben wir im vorliegenden Artikel, wie die Fehlerbehandlung unter VB.NET funktioniert und welche Unterschiede sich zur Fehlerbehandlung unter Access/VBA ergeben.

Weiterlesen

XML-Dokumente schnell lesen mit XmlReader

Unter .NET gibt es verschiedene Methoden und Klassen, mit denen Sie auf die Daten in XML-Dokumenten zugreifen können. Diese nutzen Sie je nach Einsatzzweck. Wenn Sie sehr große Dateien einlesen wollen, bietet sich die XmlReader-Klasse an. Mit dieser durchlaufen Sie das XML-Dokument sequenziell, das heißt, Element für Element. Dieser Artikel zeigt, wie Sie mit den Methoden der XmlReader-Klasse auf die Elemente eines XML-Dokuments zugreifen. Außerdem schauen wir uns an, wie Sie die eingelesen Inhalte in Objekte schreiben können, über die Sie die Inhalte dann in die Tabellen einer Datenbank eintragen.

Weiterlesen

Bestellungen per XmlReader einlesen

Mit dem XmlReader durchlaufen Sie ein XML-Dokument Element für Element. Da dies recht unflexibel ist, müssen wir beim Einlesen verschachtelter XML-Dokumente umso flexibler programmieren. Dieser Artikel zeigt, wie Sie die Daten eines XML-Dokuments mit Kunden, Bestellungen, Bestellpositionen und Artikeln per XmlReader zuerst in ein Entity Data Model einlesen und die Daten von dort in den zugrunde liegenden Tabellen speichern.

Weiterlesen

Rechnungsverwaltung auf SQLite umstellen

In der Artikelreihe zum Thema Rechnungsverwaltung haben wir ein Rechnungsverwaltungsprogramm mit SQL Server-Datenbank programmiert. SQL Server ist ein sehr zuverlässiges und gutes System für viele Anwendungen. Wenn wir aber eine kleine Rechnungsverwaltung nutzen wollen, die auch bei Freiberuflern oder Selbständigen ohne SQL Server auf dem Rechner laufen soll, benötigen wir eine Alternative. Hier kommt SQLite ins Spiel: eine sehr leichte Datenbanklösung, die noch nicht einmal eine Installation erfordert. Dieser Artikel zeigt, wir wir eine SQLite-Variante von unserer Rechnungsverwaltung erstellen.

Weiterlesen

Razor-Pages: Daten aus Lookup-Tabellen

Im Artikel “Razor Pages mit Datenbankanbindung” haben wir gezeigt, wie Sie Daten aus einfachen Tabellen in einer Übersichtliste anzeigen, Details bearbeiten, neue Datensätze anlegen und vorhandene Datensätze ändern. In diesem Artikel nun wollen wir eine Lookup-Tabelle hinzunehmen, mit der wir die Anreden der Kunden aus der bereits vorhandenen Tabelle abbilden. Diese sollen dann in den Details per Nachschlagefeld ausgewählt werden. Eine kleine Schaltfläche neben dem Nachschlagefeld soll es dann ermöglichen, die Lookup-Daten zu bearbeiten.

Weiterlesen

Kontaktformular unter ASP.NET Core

Wer Anwendungen für den Desktop entwickelt hat, kennt die Vorgehensweise: Bei einem Klick auf OK werden die eingegebenen Werte in einer Ereignisprozedur ausgewertet, gespeichert oder anderen Schritten unterzogen. Bei Internetanwendungen ist das aufgrund der Eigenarten der Browser etwas anders. Hier klicken Sie zwar nach der Eingabe von Daten auch auf eine Schaltfläche, um die Daten zu verarbeiten, aber es gibt dort keine Ereignisprozeduren im klassischen Sinne. Wie die Datenverarbeitung hier geschieht, zeigt der vorliegende Artikel.

Weiterlesen

Razor Pages mit Datenbankanbindung

Nachdem Sie in weiteren Artikeln einige Grundlagen zur Programmierung Razor Pages mit ASP.NET Core kennengelernt haben, geht es nun einen Schritt weiter: Wir wollen eine erste kleine Anwendung für den Zugriff auf die Daten einer Datenbank programmieren. Dazu beginnen wir mit einer kleinen Tabelle, für die wir eine Übersicht und eine Detailseite zum Ansehen und Bearbeiten der einzelnen Felder erstellen. Die Übersicht soll natürlich auch eine Möglichkeit zum Hinzufügen und Löschen der Datensätze bieten.

Weiterlesen